ASV Großholzhausen

Aktuelles Herren II

ASV Großholzhausen : FC Dardania Bad Aibling         1 : 1

Nach der ersten Saisonniederlage im 7. Punktspiel war man gespannt wie die 2. Mannschaft das nächste Heimspiel angehen würde.

An diesem Spieltag fehlten mit „Beppi“ Ebneth, Stefan Aßbichler und Josef Juffinger drei Stammkräfte. Im Heimspiel gelingt es uns jedoch erfreulicherweise durch beste Zusammenarbeit der beiden Teams diese Ausfälle zu verkraften. Zudem freuen wir uns mit Bastl Wagner wieder ein junges Talent auf den Rasen zurückbringen haben können. Dies hält hoffentlich lange an ;-).

 

Gleich zu Beginn der Partie war allen klar, dass wir dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten; haben wir doch am nächsten Wochenende spielfrei und können nur zuschauen was die Konkurrenz macht. Entsprechend druckvoll gingen wir zu Werke. Wir konnten anfangs die Bälle auch noch gut in unseren Reihen halten. Bald schon merkte man, dass wir wieder eine erste Mannschaft vor der Brust hatten. Die Aibling gingen aggressiv, zweikampfstark und mit Tempo gegen den Ball voran. Im Verlauf der Partie hatten wir damit richtig zu kämpfen und der Gegner verlangte uns alles ab. Leider muss auch an diesem Wochenende der Schiedsrichter erwähnt werden. Konrad Antretter setzte sich gekonnt über außen durch und wurde durch klares Foulspiel im 16er gestoppt. Der über die gesamte Partie gesehen gute Schiedsrichter, Hans Estermann, lag mit seiner Entscheidung Freistoß kurz vor der 16er-Linie zu geben aber – eventuell – spielentscheidend daneben. Im Verlauf der 2. Halbzeit war wiederum Konrad Antretter voll im Spielgeschehen beteiligt. Aus dem Getümmel heraus sprang ihm der Ball im eigenen Elfmeterraum unabsichtlich an die Hand. Hier muss man sagen: Manch einer gibt den Elfer, andere eben nicht. Hier gab es allerdings Elfmeter für die Gäste aus der Kurstadt – welchen diese aber kläglich vergaben. Das mag sicher dazu beigetragen haben, dass unsere Mannen nun nochmals Kräfte mobilisieren konnten und wieder etwas mehr am Drücker waren um das Spiel zu entscheiden. Hinten standen wir – trotz „Umbaumaßnahmen“ – hervorragend sortiert und ließen nur wenige Chancen zu. Der in der Innenverteidigung eingesetzte Max Maier stach dabei noch hervor. Eine solche Leistung und das entsprechende Engagement erwarten wir uns doch gerne an jedem Spieltag und natürlich auch dazwischen. Letztendlich hat uns der 1:0 Führungstreffer durch Peter Vollkommer gezeigt was der Weg zum Sieg gewesen wäre. Eine schöne Kombination über 2-3 Stationen (Doppelpassspiel, saubere Ballbehandlung, schöne Pässe) verwertete er souverän. Leider gelangen uns diese Spielzüge viel zu selten, sodass auch über die volle Spielzeit Großchancen Mangelware blieben. Durchaus wäre es möglich gewesen das Spiel mit 1:0 nach Hause zu bringen. Jedoch ließen uns Unachtsamkeit und mangelnde Absprache am Ende des Spiels nicht jubeln. Lorenz Wallner (nicht nah und energisch genug am Mann und im Zweikampf) und Max „Baba“ Barbarino im Tor (blieb auf der Linie, kein Kommando) konnten den hohen Ball in den 5er auf Spielertrainer Naser Humoli nicht verhindern und mussten somit durch diesen den 1:1 Endstand hinnehmen.

Fazit:

Unter den fünf ersten Plätzen der neuen Liga nach dem Aufstieg findet sich unsere junge Truppe – mit Platz 2 (!) als einzige „Reserve“ - wieder. Darauf kann man aufbauen und gezielt weiterarbeiten. Über den Trainingsfleiß wollen wir versuchen unsere Erkenntnisse und Leistungen auf den Platz zu transportieren. Lasst uns die Zeit durch das spielfreie Wochenende sinnvoll gemeinsam nutzen!

 

Unsere Sponsoren