ASV Großholzhausen

Aktuelles Herren II

SV Tattenhausen II         :         ASV Großholzhausen II                   0 : 2

Beim letzten Spiel der Vorrunde hatten wir einige Ausfälle zu beklagen. Somit standen mit Mini Grill und Maxi Maier zwei absolut zuverlässige Kräfte nicht zur Verfügung. Stefan Ass und Bastl Wagner sowie Stefan Assbichler gingen stark angeschlagen in die Partie. Diese Voraussetzungen waren nicht die besten. Allerdings die Ergebnisse der beiden letzten Begegnungen. Vor allem, der Sieg gegen den Tabellenführer FC Bosna i Hercegovina aus Rosenheim. Bis auf einen Punkt ist man nun am „Taktgeber“ dran.

 

Einige Akteure können seit Wochen – auf Grund von Beruf oder Studium – nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Deshalb freuen wir uns umso mehr über die derzeitige Tabellensituation welche – als Aufsteiger und mit den genannten Problemchen – durchaus schlechter sein könnte. Trotzdem war klar, dass wir in Tattenhausen mit Respekt aber auch mit Selbstvertrauen auftreten und auch unbedingt gewinnen wollten. Gleich zu Beginn der Partie gelang uns dies entsprechend gut. Tattenhausen stand relativ tief, agierte nur mit weiten Bällen hinten raus und ließ – zumeist - unserem Kombinationsspiel freien Lauf. Meist waren unsere Gegenspieler zu spät dran und konnten sich zudem nur mit Foulspiel behelfen. Nach wie vor sind einige ungenaue oder hektische Zuspiele unser Manko. Dies sollte im weiteren Spielverlauf aber gegen stark defensiv ausgerichtete Gegner nicht weiter tragisch sein. Torchancen blieben aber in der Anfangsphase eher eine Seltenheit. Somit war die Frage wann bzw. ob überhaupt ein Treffer möglich sein wird. Hinten standen wir mit Beppi Ebneth und Stefan Ass hervorragend sortiert und sicher wie eine „Festung“. Zudem dirigierte Baba Barbarino gewohnt souverän aus seinem Kasten heraus. Um die 30. Minute rum hatte Konei Antretter in aussichtsreicher Position allein vor dem Tor eine 100%ige Einschussmöglichkeit bedauerlicherweise nicht nutzen können. In der 36. Minute hatten wir einen Freistoß kurz vor dem gegnersichen 16er zu verzeichnen. Eine Freistoßvariante wäre hier prima möglich gewesen; konnte aber leider im Vorfeld nicht trainiert werden. Lenze Riepertinger traf den Ball kaum und somit kullerte dieser kläglich in Richtung Mitte des Tores. Umso erstaunlicher war es, dass Keeper Stefan Stecher den Ball durch Arme und Beine ins Gehäuse gleiten ließ. Egal. Wir lagen erleichtert ob unserer bisher nicht belohnten Anstrengungen mit 1:0 in Führung. Die Gastgeber waren nun geschockt und noch mehr verunsichert. Peter Vollkommer vergab in der 44. Minute freistehend vor dem Tor mit einem Kopfball an den Pfosten die vorzeitige Entscheidung der Partie. Nach der Halbzeit traute sich die 2. der Tattenhauser doch etwas mehr zu. Große Tormöglichkeiten waren allerdings nicht zu verzeichnen. Weiter lief der Ball sicher in unseren Reihen und wir hatten nun auch etwas mehr Platz für unser Angriffspiel. In der 67. Minute wurde ein Freistoß von Lenze Riepertinger unglücklich per Kopf von einem Abwehrspieler in Richtung Bastl Wagner weitergeleitet. Dieser köpfte in gekonnter Weise souverän zum 2:0 Endstand für unsere Truppe ein. Ein Lob an dieser Stelle auch noch an den Schiedsrichter der Partie, Ceyhun Sabah, welcher die Begegnung gut geleitet hat.

Fazit:

Eine wohlverdiente und geruhsame Winterpause kann in entspannter Art und Weise genossen werden. Wir wissen genau an welchen Dingen wir noch Arbeiten müssen und werden! Als Aufsteiger sind wir die einzige Mannschaft welche nur eine Niederlage zu verzeichnen hat. Auch die beste Abwehr stellen wir. Die aktuelle Tabelle finden Sie hier! Ein Dank an alle Mitwirkenden für eine angenehme Vorrunde! Eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch und beste Gesundheit für die nächsten Wochen!

 

Unsere Sponsoren