ASV Großholzhausen

Aktuelles Herren II

FC Dardania Bad Aibling         :           ASV Großholzhausen 2                      4   :   6

Am vergangenen Sonntag stand das schwere Auswärtsspiel gegen den Mitfavoriten um den Aufstieg in die A-Klasse – FC Dardania – in Bad Aibling im Jahnstadion an. Mit Markus Bauer (beruflich verhindert) und Kapitän Lenze Riepertinger (3-4 Wochen Pause nach Verletzung) musste man zwei Stammspieler ersetzen.

 

Nach einem Blick auf die Tabelle war klar: Bei einem Sieg wären die Gastgeber so weit abgeschlagen, dass sie uns nicht mehr einholen können. Voller Tatendrang und gut vorbereitet durch Coach Andi Zehetmair ging man also in die Partie.

Während der kompletten ersten Halbzeit lief der Ball optisch gut in unseren Reihen und Dardania lief zumeist hinterher. Gut und gerne konnten wir über 70% Ballbesitz verzeichnen. So war es der an diesem Tag super aufgelegte Flo Grill der bereits in der 13. Minute den ersten seiner insgesamt 3 Treffer im Netz von Torhüter Lucas Müller unterbringen konnte. Peter Vollkommer (33. Minute) und Maxi Lippert (43. Minute) erhöhten noch auf ein mehr als verdientes 0:3 aus Sicht der Hausherren. Lediglich durch ein unkonzentriertes Passspiel von Maxi Maier konnte Ilir Cacaj noch vor der Halbzeitpause die erste Tormöglichkeit für Dardania erspielen. Den Alleingang auf Torhüter Max Barbarino verwandelte dieser sicher zum 1:3; sehr unnötig dieser Gegentreffer quasi mit dem Halbzeitpfiff. Auf Grund der Beherrschung des Gegners in der ersten Spielhälfte war jedoch nichts zu bekritteln und die Ansage für die zweiten 45 Minuten war klar. Konzentriert und konsequent mit der nötigen Sachlichkeit aber auch Spaß am Spiel sollten die restlichen Spielminuten gestaltet werden. Dies gelang unserer Truppe bis ca. zur 70. Minute sehr gut. In der 62. Minute konnte Flo Grill auf 1:4 erhöhen und es schien so als ob es das gewesen sei. Aus unerklärlichen Gründen wollte nun aber jeder in unserer Truppe wohl ein Tor machen und die Abwehrarbeit wurde mehr und mehr vernachlässigt. Eine nicht optimal geklärte Hereingabe landete vor den Füssen von Naser Humoli der in der 73. Minute gekonnt zum 2:4 einschoss. Die Gastgeber witterten nun nochmals ihre Chance und warfen alles nach vorne. Die sich draus ergebenden Räume konnte wiederum Flo Grill mit seinem 3. Treffer zum 2:5 nutzen. Dann ging es nochmal Schlag auf Schlag weiter. Der sehr agile und quirlige Kushtrim Bajraj (vor dem Spiel bereits 20 Saisontreffer auf dem Konto) vollstreckte in der 83. Minute zum 3:5. In der 85. Minute war es Stefan Aßbichler der zu seiner größten Freude einen Saisontreffer erzielen konnte und den Abstand auf 3:6 wieder herstellte. Kurz vor Schluss war es wiederum Kushtrim Bajraj der den – nicht zu erwartenden – Endstand von 4:6 fixierte.

Fazit:

Ein sehr verdienter Sieg gegen einen direkten Aufstiegskonkurrenten zu feiern gönnt man der motivierten Truppe von Herzen! Das Harakiri gegen Ende der Partie – auch die Anweisungen von außen wurden teilweise großzügig missachtet – sei der jungen Truppe verziehen. Bei noch 4 ausstehenden Spielen rückt der Durchmarsch von der C- in die A-Klasse in greifbare Nähe. Die phänomenale Saison mit der Meisterschaft zu krönen ist uns Ansporn und Motivation zugleich!

 

Unsere Sponsoren