Die ersten 25 Sekunden entscheiden letztendlich das Heimspiel gegen den SB-DJK Rosenheim II – ASV holt enorm wichtigen Dreier !

War in der ersten Halbzeit auffälligster Spieler auf dem Platz - Der Wiechser Quirin Seebacher

Nach der bitteren aber letztendlich verdienten Niederlage im Nachholspiel gegen Tüßling letzte Woche hieß es für den ASV erneut vor heimischer Kulisse um die nächsten Punkte in der Kreisliga zu kämpfen. Gast war an diesem Sonntag die zweite Grade vom Sportbund Rosenheim, die mit 9 Stecker auf dem letzten Tabellenplatz überwintern mussten. Da der SB in der Landesliga bereits am Samstag unterwegs war, konnten einige Spieler aus dem Kader der „Ersten“ für dieses Auswärtsspiel eingesetzt werden. Doch die scheinbar verstärkte Mannschaft bekam bereits in der 1. Minute des Spiels eine kalte Dusche verpasst…

Götting ist offensiv zu stark für den ASV - Captain Matze Haberl mit der Ampelkarte in der 1. Halbzeit !

Konrad Antretter & Co. wollen in den letzten Spielen nochmal anpacken und den Klassenerhalt schaffen

Am 15. Spieltag der A - Klasse 1 traf unsere Reserve zum ersten mal in dieser Saison auf den SV DJK Götting. Mit einem Sieg konnte Götting punktgleich mit dem ersten SV Tattenhausen die Tabellenspitze übernehmen und so wussten wir was auf uns zukommen würde. Außerdem haben sie mit Simon Hellmeier den absoluten Torjäger ( 20 Tore in 13 Spielen) in ihren Reihen, was uns zusätzlich Schwierigkeiten bereiten würde.

Der ASV gibt zweifache Führung aus der Hand – Starke 1. Halbzeit reicht am Ende nicht für was Zählbares !

Die große Chance zum Ausgleich kurz vor dem Ende der Partie - Jakob Seidel und Kazim Gökce

Am 23.03 fand das Nachholspiel aus der Vorrunde zwischen dem ASV und der SG Tüßling-Teising statt. Aufgrund von Rasenproblemen in Großholzhausen konnte das Spiel im September damals nicht ausgetragen werden. Somit begann die Frühjahrsrunde für die beiden Teams schon eine Woche vor dem terminierten Start. Die Gäste nahmen dabei die weiteste Anreise in der ganzen Saison auf sich, weshalb sie prompt mit einem ganzen Bus anreisten. Bei herrlichem Wetter und knapp 120 Zuschauern war also alles gerichtet für den Pflichtspielauftakt am Fuße des Sulzberges.